Back to top

Preisträgerinnen TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES 2019

Die Jury des internationalen Wettbewerbs - Olga Bobrowska (StopTrik International Film Festival Maribor & Lodz, Filmwissenschaftlerin, PL), Amina Handke (Künstlerin, Autorin und Kuratorin, AT) und Yantong Zhu (Animationsfilmregisseurin, Kuratorin des 7th China Independent Animation Film Forum, CN) - wählte die Preisträgerinnenfilme. Auch die Jury des neuen Up&Coming-Awards - Rachel Gutgarts (Filmemacherin, TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES Artist in Residence im Q21/MQ, IL) Sandra Nigischer (Frauennetzwerk Sorority, Journalistin) und Jin Yu (Filmemacherin, Professorin an der China Academy of Art, CN) kam zu einer Entscheidung.

Kurzinhalt und Jurybegründungen der Preisträgerinnenfilme:

TRICKY WOMEN/TRICKY REALITIES Preis im Wert von 4.000 Euro zur Verfügung gestellt von der VdFS (2.000 Euro) und The Grand Post (Post Production Gutschein im Wert von 2.000 Euro)

III

Marta Pajek
PL
2018,
12‘

Ein Mann und eine Frau kommen einander in einem Warteraum näher und beginnen ein immer wilder werdendes Spiel. Ihre Gesichter sind wie Masken, während ihre Konturen sich langsam auflösen.

3-monatiges Arbeitsstipendium des Artist-in-Residence-Programms im Q21/MQ:

Reneepoptosis

Renee Zhan
US/JP
2018,
3‘24

Drei Renees begeben sich auf die Suche nach Gott, der/die ebenfalls Renee ist. Auf ihrem Weg durch die Berge und Täler von Renee entdecken sie alle Freuden, Leiden und Wunder des Renee-Seins.

NeoTel Preis, dotiert mit 3.000 Euro, gestiftet von NeoTel Telefonservice GmbH & Co KG:

Bloeistraat 11

Nienke Deutz
BE
2018,
9‘41

Zwei beste Freundinnen verbringen die letzten Sommerferien ihrer Kindheit zusammen. Ihre beginnende körperliche Veränderung macht sie einander gegenüber befangen.

Spezielle Erwähnung der Jury für:

Untravel

Ana Nedeljković & Nikola Majdak Jr.
RS
2018,
9‘20

Ein Film über (Lokal-)Patriotismus, Tourismus und Emigration. Eine Frau lebt in einem grauen, abgeschotteten, von einer großen Mauer eingezäunten Land. Sie ist noch nie verreist, doch sie träumt von einer perfekten anderen Welt namens „Ausland“.

Sabine & Nicolai Sawczynski-Publikumspreis, dotiert mit 1.000 Euro

Egg

Martina Scarpelli
FR
2018,
12‘07

Eine Frau ist mit einem Ei zu Hause eingeschlossen. Es zieht sie an und macht ihr zugleich Angst. Sie isst das Ei und bereut. Sie tötet es. Sie lässt das Ei verhungern.

Hubert-Sielecki-Preis für einen österreichischen Animationsfilm, dotiert mit 500 Euro:

Solar mechanix 1.1

Martina Tritthart
AT
2018,
3‘54

Ein Wechselspiel von Licht und Farbe. Lichterscheinungen verwandeln sich in sinnliche geometrische Objekte, die mit dem Soundtrack interagieren.

Up&Coming Award:

Augenblicke | A Blink Of An Eye

Kiana Naghshineh
DE
2018,
3’55 (Filmakademie Baden-Württemberg)

Drei Sichtweisen einer einzigen Wahrheit – ihre, seine und unsere.

Publikumspreis Österreich Panorama:

The Outlander

Ani Antonova
AT
2018,
5’ (FH St. Pölten&Universidade Lusófona de Humanidades e Tecnologias)

Im 16. Jahrhundert kam der Elefant Soliman von Ceylon nach Lissabon. Von dort ging es fünf Monate lang über die Alpen nach Österreich. Dies ist die Geschichte seines Lebens. Es ist nicht leicht, ein lebendes königliches Geschenk zu sein, und nicht einmal im Tod findet man Frieden.

Tricky Women - International Animation Filmfestival Vienna